top of page

Innere & Äußere Ordnung – Mit Routinen den Spagat zwischen Kindern, Haushalt und Karriere meistern

Du fühlst dich wie ein Hamster im Rad? Früh morgens klingelt der Wecker, Du machst dich und die Kinder fertig, ein schnelles Frühstück und weiter geht’s. Anschließend bringst Du die Kinder zur Schule/in die Kita und hetzt danach ins Büro. Der Tag beginnt schon mit Stress. Nach Feierabend wartet dann auch noch das Chaos Zuhause auf dich. Das kann auf Dauer zu Frustration, Dauerstress, bis hin zu einem Burnout führen. Es ist eine Herausforderung, Kinder, Karriere und Haushalt unter einem Hut zu bekommen und sich selbst dabei nicht zu vernachlässigen! Aber es ist durchaus möglich! Aber wie?


Hier findest Du hilfreiche Tipps:


Innere Ordnung


Start in den Tag


Stehe vor dem Rest der Familie auf und plane dir ein festes Morgenritual nur für dich selbst ein. Du könntest z.B. den Tag mit einer 10 minütigen Meditation beginnen. Am Anfang wird es dich Überwindung kosten, früher als sonst aufzustehen- aber es wird sich lohnen! Nach ca. 4-6 Wochen hast Du dich daran gewöhnt. Die morgendliche Meditation ist deine persönliche Me-Time und hilft dir, innerlich ausgeglichen und in Ruhe in den Tag zu starten. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass regelmäßige Meditationen dabei helfen, Stress zu reduzieren, sich besser zu fokussieren und sogar die Schlafqualität zu verbessern. Mit Hilfe der Meditation stellst Du deine innere Ordnung wieder her, bzw. hältst Sie aufrecht.



Fokus und Prioritäten

Du solltest deine Aufgaben priorisieren, das hilft dir den Überblick zu behalten und nicht im Chaos zu versinken. Nicht alle Aufgaben sind gleich wichtig oder müssen sofort erledigt werden. Mit Hilfe eines Erfolgsjournals kannst Du deine Ziele und Aufgaben im Blick behalten. Alles was aufgeschrieben wird, ist aus dem Kopf raus und belastet dich nicht mehr.


Ablenkung durch Smartphone

Hast Du mal deine Handy- Nutzungszeiten gecheckt? Häufig verschwenden wir kostbare Zeit am Smartphone. Surfen im Internet, Social Media oder schauen, welches Schnäppchen wir im SALE machen können. Da können schnell ein paar Stunden am Tag zusammen kommen. Stell dir vor, wie viel mehr Zeit Du hättest, wenn Du dein Smartphone wirklich achtsam und bewusst nutzt! Diese Zeit könntest Du viel effektiver nutzen. Plane Dir am besten feste Zeiten am Tag für die Smartphone Nutzung ein.


Kommunikation

Tausche Dich mit deinem/r Partner*in aus. Teilt euch die Aufgaben im Haushalt gerecht auf. Ihr seid eine Gemeinschaft und die Lasten sollten gleichmäßig verteilt sein. Vielleicht ist es sogar möglich, eine Haushaltshilfe zu engagieren? Wichtig ist, dass ihr miteinander sprecht und im stetigen Austausch seid. Dadurch könnt ihr euren Tagesablauf optimieren und möglichst effizient gestalten.



Äußere Ordnung


Morgen-/Abendroutinen

Mit festen Haushalts-Routinen kannst Du dir den Haushalt, in kleine Häppchen aufteilen. Somit ersparst Du dir stundenlange Aufräum- und Putz Sessions. Selbst Kinder können schon feste Aufräum-Routinen umsetzen. Du könntest z.B. jeden Abend die Spülmaschine einschalten und direkt am nächsten Morgen ausräumen. Vorteil hierbei: Nach dem Ausräumen am Morgen ist die Spülmaschine leer über den Tag. Somit kann nach jeder Nutzung das schmutzige Geschirr, Besteck etc. Direkt in die Spülmaschine eingeräumt werden. Berge von schmutzigem Geschirr und Gläsern auf der Küchenablage, haben somit keine Chance mehr!

Am Abend räumt dein Kind vor dem Zubettgehen das Zimmer auf, putzt sich die Zähne. Außerdem kannst Du am Abend schon die Kleidung für den nächsten Tag für dich und deine Kinder zurechtlegen. Das spart dir wertvolle Zeit am Morgen und Du musst nicht unter Zeitdruck überlegen, was Du anziehen sollst. Ein echter Gamechanger ist das Vorbereiten der Lunchboxen am Abend. Das Vorbereiten am Abend, erspart dir ebenfalls viel Zeit am Morgen. Stell dir vor, Du bist auf dem Weg zur Arbeit und brauchst nur noch in den Kühlschrank nach dem fertigen Lunchpaket greifen, anstatt unter Zeitdruck die Schulbrote zu schmieren und dein Essen fürs Büro fertig zu machen. Eine echte Erleichterung, oder?


Regelmäßiges Ausmisten

Ein chaotisches und unordentliches Zuhause kann zu Stress führen. Durch regelmäßiges Ausmisten fühlst Du dich leichter und freier. Außerdem hast du mehr Platz und dein Zuhause bleibt länger ordentlich. Wenn Du weniger Dinge um dich herum hast, kannst Du dich besser auf die Arbeit konzentrieren und bist produktiver. Zudem schaffst Du Klarheit und Übersicht. Auch beim Spielzeug gilt: Nicht zu viel und zwischendurch immer wieder ausmisten. Kinder werden älter und “wachsen” aus einigen Spielsachen heraus. Zudem sind Kinder in einem überfüllten Zimmer überfordert und weniger motiviert aufzuräumen.

Merke: Weniger Zeug = Mehr Zeit!


One Minute Ordnungsregel

Die One Minute Regel ist ein genialer Hack, um ganz “nebenbei” Ordnung zu schaffen. Sie ist schnell erledigt, simpel und kann dein Leben verändern. Perfekt auch für Working Moms! Bei der One Minute Regel werden Aufgaben, die weniger, als 1 Minute dauern- sofort erledigt. Du kannst in unter 1 Minute z.B. den Spiegel im Bad putzen und anschließend das Waschbecken säubern oder auch die Handtücher wechseln. Durch diese Ordnungsregel wirst Du mehr Zeit für andere wichtige Dinge haben, bist organisierter und schaffst einfach mehr.


Comentarios


bottom of page